Link zur Arbeit "verstecke_n"

verstecke_n
[ernst und alban]
Detail aus der Installation „verstecke_n“. Ein breites dunkelblaues Stoffband mit der Aufschrift „verstecke_n“ ist in einen Maschendrahtzaun eingewebt. Im Hintergrund ist ein Fluss. Darin spiegeln sich die Bäume des Ufers. Über den Bäumen ist Himmel.

Link zum Buch "Geheimsamkeit".

Geheimsamkeit
Blick auf den weißen Einband eines offenen Buches. Unten auf dem Buchrücken ist buntes Krikelkrakel. Die Kanten des Einbands sind gelb, rot und grün angemalt. Auf dem Cover steht in Schreibschrift „Geheimsamkeit“.

Link zur Serie "WTFX.objekte".

WTFX.objekte – Serie
Ein Raum mit Holzboden und hellen Wänden. In der Bildmitte hängt eine bodenlange weite Kaputze über einem Menschen mit ausgestrecktem Arm. Die Kaputze bedeckt den Arm. Die Form lässt unklar, wo vorne und hinten sind. Die Kaputze ist aus einem orangenen Stoff mit einem kaleidoskopartigen Muster aus dunklen Punkten und Halbmonden. Im Hintergrund stehen ein großer dunkler Würfel mit giftgrünen Katzenaugen und ein offener Laptop.

Link zu Videos von den "WTFX.performances".
Es gibt keine Audiodeskription.

WTFX.performances – Serie
Das Still aus einer Performance zeigt einen Raum mit Holzboden und hellen Wänden. Mittig an der Wand hängt ein gepolstertes Brett. Es ist Pink und Auberginefarben gemustert. Tristan Marie springt dagegen. Nin trägt eine schwarze Hose und ein hellblaues Shirt.

Link zu den "demotivationalien".

demotivationalien – Serie
Tristan Marie versucht sich auf einen würfelförmigen Polsterhocker zu setzen. Nin findet kein Gleichgewicht und fällt mit dem Hocker seitwärts um. Fallend wedelt nin mit dem Armen.
Der Hocker ist dunkel und hat ein Muster, das an giftgrüne Katzenaugen erinnert. Über der Szene steht in grün auf schwarzem Grund: „das passiert mir immer“.

Link zu ein paar visuell gestalteten und vertonten Texten.

mein Koerper.online – Serie
Dunkelblaues Quadrat mit hellem Text:
„mein Körper ist mein
Gefäß ist mein Gefängsnis
er birgt mich verbirgt mich
in jedem Moment mein“

Link zum Buch "m_ein körper".

m_ein Koerper.buch
Das Detailbild zeigt einen Text, der von transparentem Papier überdeckt wird. Lesbar bleibt: „Der Wunsch, zu leben und anerkannt zu werden“

Link zur Serie "fürliebnehmen".

fürliebnehmen – Serie
Zeichnung eines vorgebeugten Oberkörpers und Kopf von schäg unten betrachtet. Die Leinwand ist aus Holz. Dort ist die Umrisslinie hineingebrannt. Im Bereich den Körpers und darunter ist viel freie Leinwand. Ein großflächiger Ausschlag in Rosatönen bedeckt Teile von Hals und Oberkörper. Der Hintergrund ist oberhalb des Rückens dunkellila.

Link zur Serie "Liebesbriefe".

Liebesbriefe – Serie
Auf hellem Papier ist eine Bleistiftzeichnung eines Mundes mit deutlichem Oberlippenflaum. Der Mund ist in Rot- und Goldtönen ausgemalt. Ein Piercing ist mittig über der Oberlippe. Ein weiteres geht mittig druch die Unterlippe, sodas sich unter- und oberhalb der Unterlippe eine Piercingkugel befindet.

Link zur Serie "einfühlen".

einfühlen– Serie
Eine zeichnung mit Bleistift und Ölpastell auf Papier. Eine breitbeinig sitzende Form, die einem menschlichen Unterkörper mit Arm ähnelt. Die Figur hat eine in rot und weißtönen ausgemalte Vulva.

Link zur Serie "minding the gap".

minding the gap– Serie
Bleistift und Ölpastell auf Papier. Zwei Arme und Hände, die sich sanft streicheln.

Link zur Installation "Das ist nicht mein Platz".

Das ist nicht mein Platz
Die offene Tür zu einer winzigen Abstellkammer. Tür und Wände sind mit bedrucktem Papier behangen. Eine Person kommt aus der dunklen Kammer heraus.

Link zur "webstube".

webstube
Ein Sofa, einen kleiner runder Tisch und zwei Gewebe, die frei im Bild hängen.

Link zur Publikation "pattern code 2020". Das PDF ist nicht barrierefrei.

PATTERN CODE 2020
[Theorie und Praxis der Visuellen Kommunikation & Studienwerkstatt Textil der Kunsthochschule Kassel]
Ein Heftcover mit kariertem Hintergrund. rechts oben ist ein code aus Nullen und Einsen. links unten ist ein code aus weißen und schwarzen kästchen. In der Bildmitte ist ein gewebtes Band. Über der Schrift steht der Titel: Pattern Code 2020.

Link zur Publikation "cyberfeminism and futures from within".

cyberfeminism and futures from within
[documenta studien und Klasse für Redaktionelles Gestalten der Kunsthochschule Kassel]
Ein verpixelter blauer Fleck. Davor steht: „unlearning…unlearning…unearning…save.wir sind ein teil mit den kollektiven ideen und jeder teil ist eine kollektive idee.who is fucking whom?reproduktion selbst durchzuführen ist mittlerweile doch ein luxus für maschinen mit zu viel zeit. der raum ist unser spiegelbild, unsere virtuelle kollektive persönlichkeit.“

Link zur Arbeit "#archiv218".

#archiv218
Tweet: „An die Spitze dieses Kapitels gehört ein Satz, der nie einem allgemeinen Wissen über die zu besprechenden Dinge vorenthalten werden darf: Es gibt bisher kein einziges Verhütungsmittel, das 100% Sicherheit gegen eine eventuelle Empfängnis gewährt. – Julian Marcuse 1925 #archiv218“

Link zur Arbeit "Rotes Zelt"

Rotes Zelt
[Frauen*AktionsKunstKollektiv]
Detailfoto: Auf einer grünen Wiese liegt ein hölzernes Schild mit der Aufschrift „Programm“. Daneben sind einige Zeltspannschnüre und kleine Ecken des Zeltes in Rosatönen zu sehen.

Link zu "die Alte mit den großen Zähnen".

die Alte mit den großen Zähnen
Zeichnung mit Bleistift und Ölpastell auf wollweißem Papier. In einer Linie durchgeszeichnet ist ein Gesicht hinter einer Mondform. Die Sichel ist blau und weiß coloriert, der Augenbereich weiß.

Link zur Installation "this would be a safe space".

this would be a safe space
Ein Weckglas, dessen Deckel mit einem Stück Stoff bezogen ist. Das Glas hängt an einem Faden und im Glas sind eine klare Flüssigkeit und ein Schneckenhaus mit großem Loch, eingätzten Loch.

Link zur Arbeit "stirb und werde".

stirb und werde
EinWildschweinschädel von hinten. In den Knochen ist eine Zeichnung eingebrannt, die dessen Form aufgreift. Die Zeichnung zeigt eine stilisierte Figur, die ihre Vula und Vagina zeigt.

Link zur Performance "IHolle".

IHolle
Eine hölzerne Sitzecke. An der linken Wand zwei Zeichnungen. An der rechten Wand eine Zeichnung und ein gerahmtes Foto. Vor der Sitzecke ein Tisch. Darauf befinden sich eine Kerze, eine Tasse Tee, ein Stapel Zettel, ein Stift und eine runde Decke aus fünferlei Stoff mit zehn Zähnen darauf.

Link zur Installation "bei Lesessel".

bei Lesessel
Ein gewundener Ast liegt frei im Raum. Darauf ein Stapel Papier.

Link zur Installation "off heaven and earth".

off heaven and earth
Eine herabgefallene Mistel schwebt knapp über dem Boden. Die Mistel wächst aus einem flechtenbewachsenen Ast heraus. Brandzeichnung und Schnitzerei verwandeln den Ast in eine rituelle Statuette.

Link zu Soundcollagen "Flugsamen.sound"

Flugsamen.sound
Detailfoto der „Flugsamen.installation“: Ein Soundkabel ist per Piezomikrofon an einen Ast angeschlossen. Anschlussstelle und ein Teil des Kabels sind mit ungebleichtem Baumwollzwirn umwickelt.

Link zur Installation "Flugsamen".

Flugsamen.installation
Ein Detailfoto aus der Vogelperspektive. Auf grauem Boden liegen ein runder Spiegel mit Kupferfarbenem Rand, ein rundes gelbes Seidenkissen, zwei Kabel, davon eines an einen Stock angeschlossen und ein Haufen Birkenrinde.

Link zur Serie "Flugsamen.zeichnung".

Flugsamen.zeichnung
Ein Stück Birkenrinde mit eingebrannter Zeichnung. Sie zeigt einen Menschen, der von einem Bären geschützt wird. Der Mensch ist durchscheinend rötlich coloriert. Der Bär hat einen intensiv orangenen Kopf und ein rotes Maul. Körper und Hintergrund sind auf Körperhöhe durchscheinend gelblich coloriert.

Kontakt

Möchtest du eine Arbeit erwerben, mit mir zusammenarbeiten, mich für einen Workshop buchen oder für eine Ausstellung oder Lesung einladen?
Dann schreibe mir an info[ät]tristanmariebiallas.de. Ich freue mich über Anfragen!

instagram | facebook | soundcloud | Geld schenken